Absage des 22. Herzberger Teleskoptreffens

Lese­zeit: < 1 minu­te

Im Sep­tem­ber soll­te es eigent­lich wie­der so weit sein. Denn zwi­schen dem 9. und 12. Sep­tem­ber 2021 soll­ten sich im dunk­len Süd­bran­den­burg die Stern­freun­de wie­der zur gemein­sa­men Beob­ach­tung in Jeß­nigk (Elbe-Els­ter) tref­fen. Lei­der muss auch in die­sem Jahr das 22. Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen, Coro­na bedingt, abge­sagt wer­den. Das Astro­team Elbe-Els­ter e.V., der Aus­rich­ter des HTT, teilt nun fol­gen­des auf sei­ner Home­page mit:

Lie­be Stern­freun­de, also nun doch lei­der die bit­te­re Pil­le: nach inten­si­vem inter­nen Rin­gen auf­grund der Umset­zung des gefor­der­ten Hygie­nekon­zep­tes ist es dem Astro­Team Elbe-Els­ter e.V. lei­der unmög­lich, das 22. HTT offi­zi­ell aus­zu­rich­ten. Wir bedau­ern die­se Ent­schei­dung zutiefst – aber die finan­zi­el­len und orga­ni­sa­to­ri­schen Hür­den sind für unse­re Groß­ver­an­stal­tung wegen der gefor­der­ten Maß­nah­men ein­fach nicht mach­bar. Es ist aber geplant, ein Ver­eins-HTT ohne Infra­struk­tur (Gas­tro, etc.) durch­zu­füh­ren, wie auch schon im letz­ten Jahr. Die­se Zusam­men­kunft ist rein pri­va­ter Natur, der Ver­ein stellt nur die Foto­gra­fen­wie­se und Strom zur Ver­fü­gung. d.h. Ver­ein­s­an­ge­hö­ri­ge und Ver­eins­freun­de han­deln in eige­ner Ver­ant­wor­tung! Es wird dar­um gebe­ten, im Inter­es­se aller Teil­neh­mer, geimpft bzw. mit nega­ti­vem Coro­na-Test zu erschei­nen! Ver­eins­freun­de mel­den sich bit­te unter info@herzberger-teleskoptreffen.de für das Ver­eins-HTT an – wir wer­den eure Teil­nah­me prü­fen und bestä­ti­gen. Wir bit­ten Euch, die­se Ent­schei­dung zu respek­tie­ren, so hart die­se auch ist. Der Vor­stand Astro­Team Elbe-Els­ter e.V.

Web­sei­te des Herz­ber­ger Teleskoptreffens

Sehr, sehr scha­de wie ich finde… 🙁 

Im letz­ten Jahr fand das HTT eben­falls nur im klei­nen Kreis statt. Ich habe dies­be­züg­lich im letz­ten Jahr auch einen Arti­kel veröffentlicht.

Wei­ter­füh­ren­de Links

Astrotreff.de – Absa­ge 22. HTT

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.