Absage des 22. Herzberger Teleskoptreffens

HTT2015-2-05

Im Sep­tem­ber soll­te es eigent­lich wie­der so weit sein. Denn zwi­schen dem 9. und 12. Sep­tem­ber 2021 soll­ten sich im dunk­len Süd­bran­den­burg die Stern­freun­de wie­der zur gemein­sa­men Beob­ach­tung in Jeß­nigk (Elbe-Els­­ter) tref­fen. Lei­der muss auch in die­sem Jahr das 22. Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen, Coro­na bedingt, abge­sagt wer­den. Das Astro­team Elbe-Els­­ter e.V., der Aus­rich­ter des HTT, teilt nun fol­gen­des auf sei­ner Home­page mit: Lie­be Stern­freun­de, also nun doch lei­der die bit­te­re Pil­le: nach inten­si­vem inter­nen Rin­gen auf­grund der Umset­zung des…

Wei­ter­le­sen

Das war das 20. Herzberger Teleskoptreffen

Zwi­schen dem 26. bis 29. Sep­tem­ber 2019 tra­fen sich wie­der zahl­rei­che Stern­freun­de in Jeß­nigk zum 20. Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen. Dies­mal war das Wet­ter recht durch­wach­sen. Neben eini­gen son­ni­gen Abschnit­ten am Don­ners­tag, gab es am Frei­tag über­wie­gend Regen­wet­ter bis in den frü­hen Abend hin­ein, so dass die Teil­neh­mer gezwun­gen waren, sich mit ande­ren Din­gen zu beschäf­ti­gen. Auf­grund des Schau­er­wet­ters wur­den die meis­ten Tele­sko­pe des­halb unter den Pla­nen ver­steckt, so dass ich kaum Bil­der von dem Instru­men­ta­ri­um auf dem Platz…

Wei­ter­le­sen

Das war das 19. Herzberger Teleskoptreffen

In die­sem Jahr fand das tra­di­tio­nel­le Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen (HTT) bereits kurz vor der Neu­mond­pha­se Anfang Sep­tem­ber statt. Auf­grund des Jeß­nig­kers Gemein­de­fes­tes am Wochen­en­de, reis­ten die ers­ten Besu­cher erst am Mon­tag an. Und am Mitt­woch, einen Tag vor dem offi­zi­el­len Beginn des Tref­fens, war die gro­ße Beob­ach­ter­wie­se schon so gut gefüllt, dass die anrei­sen­den Süd­kur­ven­mit­glie­der am Don­ners­tag­abend fast kei­ne lee­re Flä­che mehr an ihrem ange­stamm­ten Platz an der Süd­kur­ve fanden.

Wei­ter­le­sen

Der deutschlandweite Astronomietag in Radebeul

Zum dies­jäh­ri­gen Tag der Astro­no­mie, der am Sams­tag dem 24. März 2018 statt­fand, fuh­ren wir in unser süd­li­ches Nach­bar­bun­des­land: nach Sach­sen. Ziel war das klei­ne Städt­chen Rade­beul in der Nähe von Dres­den. Dort befin­det sich seit 1959 die Volks­stern­war­te Adolph Dies­ter­weg, auf einem klei­nen Hügel direkt über der Stadt, der auch für Wein­bau genutzt wird. Die Stern­war­te besitzt auch ein eige­nes Pla­ne­ta­ri­um, wo regel­mä­ßig Ver­an­stal­tun­gen statt­fin­den. Die Stern­freun­de dort, der Astro­club Rade­beul, ken­nen wir schon seit längerer…

Wei­ter­le­sen

Kurzbericht vom 1. Südbrandenburger Astrofotoworkshop

Am Sams­tag, dem 16. April, fand der 1. Astro­fo­to­gra­fen­work­shop statt. Mario, ein lang­jäh­ri­ges Mit­glied unse­rer HTT-Süd­­­kur­­ve, hat­te in sei­ne Gar­ten­lau­be in Fins­ter­wal­de gela­den. Ursprüng­lich hat­ten sich nahe­zu alle Mit­glie­der unse­rer Süd­kur­ve ange­mel­det, lei­der mach­ten mal wie­der das Wet­ter, der Arbeit­ge­ber bzw. pri­va­te Ange­le­gen­hei­ten einen Strich durch die Rech­nung, so dass sich nicht alle wie geplant zum Tref­fen fah­ren konn­ten. Immer­hin konn­ten der Work­shop 7 Teil­neh­mer ver­zeich­nen. Mari­os Gar­ten­lau­be schütz­te außer­dem sehr gut vor dem inten­si­ven Land­re­gen, der…

Wei­ter­le­sen

Meine astronomischen Ziele 2016

Ste­fan Gott­hold, vom Clear Sky-Blog, hat wie­der zu sei­ner Blog­pa­ra­de auf­ge­ru­fen. Das zurück­lie­gen­de Jahr war für mich ein erfolg­rei­ches Beob­ach­tungs­jahr. Höhe­punk­te waren die Son­­nen- und Mond­fins­ter­nis, die bei gutem Wet­ter beob­ach­tet wer­den konn­ten. Auch in die­sem Jahr betei­li­ge ich mich wie­der an der Blog­pa­ra­de mit mei­nen astro­no­mi­schen Vor­sät­zen für 2016. Noch bis Ende Febru­ar ist der Komet C/2013 US10 (Cata­li­na) güns­tig an unse­rem Him­mel sicht­bar (PDF gibts hier zum Down­load). Lei­der gelang mir bis­her nur Mit­te Dezem­ber eine…

Wei­ter­le­sen

Treffen der HTT-Südkurve in Finsterwalde

Zwi­schen dem 21. bis 23. August 2015 traf sich 8 Mit­glie­der der HTT-Süd­­­kur­­ve zur gemein­sa­men Beob­ach­tung in Fins­ter­wal­de (Elbe-Els­­ter) auf dem Grund­stück unse­res Süd­kur­ven­mit­glieds Tors­ten. Einen Monat vor Beginn des Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fens, war es eine sehr gesel­li­ge Run­de. An bei­den Tagen konn­te wir inten­siv die Son­ne und in der Nacht die Ster­ne beob­ach­tet wer­den, obwohl wir vor allem in der ers­ten Nacht mit Dunst und zum Teil hoher Zir­rus­be­wöl­kung zu kämp­fen hat­ten. Die zwei­te Nacht war von…

Wei­ter­le­sen

Das war das 18. Südbrandenburger Sternfreundetreffen

Am 18. April 2015 fand in Oppel­hain (Elbe-Els­­ter-Kreis) das 18. Süd­bran­den­bur­ger Stern­freun­de­tref­fen (SBST) statt. Dort tra­fen sich 38 Stern­freun­de zur gemein­sa­men Beob­ach­tung und zum Fach­sim­peln. Obwohl es über den Tag ver­teilt noch sehr vie­le Wol­ken gab, die einen unge­stör­ten Blick auf die Son­ne in regel­mä­ßi­gen Abstän­den ver­hin­der­ten, konn­te vor allem nach Son­nen­un­ter­gang – unge­stört von den Wol­ken – die zur Zeit sicht­ba­ren Pla­ne­ten und Deep-Sky-Obje­k­­te beob­ach­tet werden.

Wei­ter­le­sen

Die Sonnenfinsternis am 20. März und der Tag der Astronomie

Nach über vier Jah­ren Absti­nenz, kom­men wir in den Vor­­­mi­t­­tags- und Mit­tags­stun­den des 20. März 2015 wie­der in den Genuss einer Son­nen­fins­ter­nis. Die­se tota­le Son­nen­fins­ter­nis ist von Mit­tel­eu­ro­pa und vom deut­schen Sprach­raum aus gese­hen par­ti­ell und geht mit einem hohen Bede­ckungs­grad sowie mit einem spür­ba­ren Hel­lig­keits­ab­fall mit­ten am Tage ein­her. Die Zone der tota­len Ver­fins­te­rung zieht sich in einem Bogen zwi­schen Grön­land und Island im Nord­at­lan­tik ent­lang und trifft lei­der nicht das euro­päi­sche Fest­land. In Ham­burg wer­den 79% und…

Wei­ter­le­sen

Das war das 15. Herzberger Teleskoptreffen

Das dies­jäh­ri­ge Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen (HTT) wur­de vom 25. bis 28. Sep­tem­ber 2014 aus­ge­tra­gen und wur­de zum größ­ten Teil Opfer des schlech­ten Wet­ters. Nur die Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag konn­te, trotz sehr hoher Luft­feuch­tig­keit und dadurch mas­si­ven Tau­be­falls der Instru­men­te, astro­no­misch genutzt wer­den. Am Sams­tag und Sonn­tag konn­te dann auch die Son­ne inten­siv beob­ach­tet wer­den. Für mich per­sön­lich stell­te das dies­jäh­ri­ge HTT eine klei­ne Pre­mie­re dar: Es war das 10. Tref­fen, das ich besu­chen konnte.

Wei­ter­le­sen