Meine neue Canon EOS 600D

Lese­zeit: 2 Minu­ten

Seit Sams­tag bin nun ich stol­zer Besit­zer einer Canon EOS 600D DSLR und konn­te das Teil schon aus­gie­big tes­ten. Begeis­tert bin ich von der her­vor­ra­gen­den Bild­qua­li­tät. Die Stei­ge­rung gegen­über der 1000D ist augen­schein­lich. Auch scheint das neue EF‑S 18–55mm 1:3,5–5,6 IS II Kit-Objek­tiv etwas schär­fer abzu­bil­den als mein altes. Die Canon EOS 1000D, die mir über zwei Jah­re gute Diens­te geleis­tet hat, wird erst mal ein­ge­mot­tet. Irgend­wann wer­de ich sie für die Astro­fo­to­gra­fie modi­fi­zie­ren las­sen, um sie für das Licht der H‑Al­pha-Linie (Stich­wort rote Was­ser­stoff­ne­bel) emp­find­li­cher zu machen. 

Bestellt habe den Body schon Mit­te Mai bei einem Online-Shop per Vor­kas­se. Die­ser soll­te dann bis zum 27. Mai gelie­fert wer­den. Lei­der gab es dann Lie­fer­pro­ble­me vom Her­stel­ler (ver­mut­lich auf Grund der Natur­ka­ta­stro­phe in Japan vom 11. März), so dass sich der Ter­min immer wei­ter hin­aus­zö­ger­te – ohne Garan­tie, dass der neue Lie­fer­ter­min über­haupt ein­ge­hal­ten wer­den kann. Dum­mer­wei­se hat­ten ande­re Online-Shops die Kame­ra immer noch vor­rä­tig, boten sie aber etwas teu­rer an. Am Ende war ich unsi­cher, ob ich die Kame­ra noch vor mei­nem Urlaub, Anfang Juli, in den Hän­den hal­ten könn­te. Des­halb stor­nier­te ich die Bestel­lung und order­te dann das Kit direkt bei Ama­zon. Am Ende muss­te ich umge­rech­net rund 70 € mehr bezah­len (nur Body ohne Kit-Objek­tiv kos­te­te ~40 € mehr), was mir die Sache aber wert war.

Mein lang­jäh­ri­ger Astro-Kum­pel Uwe ist seit April 2011 eben­falls Besit­zer einer neu­en digi­ta­len Spie­gel­re­flex­ka­me­ra. Er hat sich hin­ge­gen für die Nikon D5100 ent­schie­den, die wie die Canon EOS 600D ein Schwenk­dis­play besitzt. Bei­de Kame­ras sind vom Preis­seg­ment und von der Aus­stat­tung her ähn­lich gela­gert. Durch das Schwenk­dis­play ent­fällt unter ande­rem unbe­que­me Ver­ren­kun­gen des Foto­gra­fie­ren­den und Rücken­schmer­zen bei außer­ge­wöhn­li­chen Aus­nah­me­si­tua­tio­nen z.B. in Boden­nä­he bei Makro­auf­nah­men oder beim Scharf­stel­len mit Live­view fast im Zenit (wenn ich Stern­feld­auf­nah­men vom Sta­tiv aus mache). Die Vor­tei­le eines Schwenk­dis­play kann­te ich ja schon von mei­ner alten 4 Mega­pi­xel Canon Power­shot A80 Digi­knip­se. Das hoch­auf­lö­sen­de und gesto­chen schar­fe 3 Zoll LCD-Dis­play ist eben­falls eine Augen­wei­de, so dass das Betrach­ten der auf­ge­nom­me­nen Fotos ein­fach Spaß macht. Die Full-HD-Video­funk­ti­on ist eine net­te Spie­le­rei. Die Crea­ti­ve-Fil­ter (Wer braucht denn so was?) wer­de ich wohl eher sel­ten benutzen. 😉

Wer ein­mal bei­de Kame­ras ver­glei­chen möch­te, kann die­sen Link hier fol­gen. Und wer sich inten­siv über die EOS 600D infor­mie­ren möch­te, kann mal bei Traumflieger.de vor­bei schauen.

Zum Nach­teil mei­ner Geld­bör­se muss­te ich aber im Nach­hin­ein fest­stel­len, dass mein alter Nis­sin Di622 Auf­steck­blitz zu dunk­le Bil­der im TTL-Modus lie­fer­te und Fotos im manu­el­len Betrieb deut­lich über­be­lich­tet waren. Auch ist es nicht mehr mög­lich, den Blitz direkt im Kame­ra­menü zu bedie­nen. So muss dem­nächst wohl ein neu­er her. Übri­gens habe ich auch gleich einen Bat­te­rie­griff geor­dert – sicher­lich eine gute Investition.

Nun spa­re ich auf das Canon EF 28 mm 1/2.8 Objek­tiv. Das Fuji­non 20x70 FMT-SX‑2 Fern­glas muss eben­falls noch ein biss­chen warten… 😀

Link zur Canon EOS 600D Sei­te bei CANON

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

6 Kommentare:

  1. Glück­wunsch zu dei­ner Neuanschaffung!

    Ein paar Erfah­rungs­be­rich­te (ins­be­son­de­re Astro­auf­nah­men) mit dei­nem neu­en Schmuck­stück wären natür­lich auch ganz hilfreich.…

  2. Astro­auf­nah­men müs­sen noch ein biß­chen war­ten, auf­grund der hel­len Som­mer­näch­te zur Zeit.

  3. Uwe A.- Südkurve

    Hi Andre­as,
    das kann man nie genau wis­sen, evtl. lau­fen dir ja wie­der­mal ein paar NLC´s über den Weg 😉
    Grü­ße Uwe

  4. Hal­lo,
    ich habe eine Canon 550D und habe auch mal pro­biert, damit Astro­auf­nah­men zu machen. Das geht eigent­lich sehr gut, da man über USB-Kabel einen Klapprech­ner anschlie­ßen kann. Hier ein ers­ter Ver­such von mir:

    http://wincontact32naturwunder.blogspot.com/2010/12/messier-13.html

    Gruß
    Katerhumpel

  5. Ich habe mir die Canon 600D gekauft und bin mit die­ser mehr als zufrieden.

    Hier ent­hül­le ich, war­um ich mei­ne EOS 500D ver­kauft habe und mir die 600D zuge­legt habe: http://www.photo-pixel.de/blog/dslr-equipment/dslr-kameras/dslr-kamera-canon-eos-600d-fur-einsteiger-und-fortgeschrittene.html

    Vie­le Grüße
    Domi­nik Kohn aus Bolivien

  6. Ich habe eine 5dMK2, mit dem 24–105, davor hat­te ich eine 600er. Bei­de sind zu emp­feh­len, am Ende ist das Objek­tiv ent­schei­dend und wer auf das Voll­for­mat ver­zich­ten kann ist mit der 600er sehr gut auf­ge­ho­ben. Mg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.