Impressionen von der Mondfinsternis am 16. Mai

Am Mon­tag­mor­gen – um 2:30 Uhr und damit rund 1 Stun­de vor Fins­ter­nis­be­ginn – klin­gel­te der Wecker. Schon gegen Abend hat­te ich mir die Aus­rüs­tung zurecht gelegt, die ich für die Beob­ach­tung und Doku­men­ta­ti­on der tota­len Mond­fins­ter­nis ver­wen­den woll­te. Die­se beinhal­te­te neben mei­nem 16x70 Fuji­non Fern­glas, inklu­si­ve Sta­tiv­ad­ap­ter, Sta­ti­ve für das Fern­glas und mei­ne bei­den Kame­ras. Die Canon EOS 6D hat­te ich mit dem Canon EF 24–105 mm Stan­dard­zoom aus­ge­stat­tet. Für die Canon EOS 100D ver­wen­de­te ich das…

Wei­ter­le­sen

Beobachtungstipp: Totale Mondfinsternis am 16. Mai 2022

Am Mon­tag, dem 16. Mai 2022, fin­det wie­der eine tota­le Mond­fins­ter­nis statt. Die­se ist in den frü­hen Mor­gen­stun­den von Mit­tel­eu­ro­pa aus nur unter recht ungüns­ti­gen Vor­aus­set­zun­gen und nur in ihrer 1. Hälf­te zu ver­fol­gen. Noch bevor der Mond voll­stän­dig vom Kern­schat­ten der Erde getrof­fen wird, geht die­ser vie­ler­orts bereits unter. Betrach­ten wir nur unse­ren Stand­ort in Deutsch­land, erfolgt der Unter­gang des Mon­des im Süd­wes­ten der Repu­blik etwas spä­ter als in den nord­öst­li­chen Lan­des­tei­len. In mei­ner Hei­mat­stadt sinkt…

Wei­ter­le­sen

Partielle Mondfinsternis und Glück mit dem Wetter

In der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 2019 fand eine par­ti­el­le Mond­fins­ter­nis statt die, der Wet­ter­vor­her­sa­ge zum Trotz, in der Spree­wald­re­gi­on fast in ihrer vol­len Län­ge beob­ach­tet wer­den konn­te. Dabei hat­te ich schon die Befürch­tung gehabt, dass die­se eben­falls zum Opfer der Wol­ken wer­den könn­te, wie die tota­le Mond­fins­ter­nis am 21. Janu­ar die­sen Jah­res, die damals nur ober­halb des Hoch­ne­bels zu sehen war. Aus die­sem Grund fuhr ich kurz nach Mond­auf­gang und noch in der…

Wei­ter­le­sen

Astronomische Jahresvorschau 2019

Merkur

Auch im neu­en Jahr 2019 hat der Him­mel wie­der inter­es­san­te astro­no­mi­sche Ereig­nis­se zu bie­ten. Das Jahr beginnt sogleich mit einer Tota­len Mond­fins­ter­nis am Mor­gen des 21. Janu­ar, die vom deut­schen Sprach­raum aus fast in ihrer gesam­ten Län­ge beob­ach­ten wer­den kann. Und auch in der Nacht vom 16. zum 17. Juli kommt es zu einer par­ti­el­len Ver­fins­te­rung des Voll­mon­des, die auch von Mit­tel­eu­ro­pa aus sicht­bar ist. Dabei dringt der Mond zu ⅔ in den Kern­schat­ten der Erde ein.…

Wei­ter­le­sen

Impressionen von der totalen Mondfinsternis am 27. Juli 2018

Auch unse­re HTT-Süd­­­kur­­ve hat­te am Abend des 27. Juli 2018 Glück mit dem Wet­ter. Die tota­le Ver­fins­te­rung des Mon­des konn­ten wir in der Nacht nahe­zu in vol­ler Län­ge von Fins­ter­wal­de aus, bei tro­pi­schen Tem­pe­ra­tu­ren in kur­zer Hose und T‑Shirt, beob­ach­ten. Ins­ge­samt tra­fen sich ein gro­ßer Teil der Süd­kur­ve bei einer klei­nen Grill­par­ty im Gar­ten von Fami­lie Mül­ler. Dort wur­den auch die mit­ge­brach­ten Fern­roh­re auf­ge­baut, so dass wir durch die ver­schie­dens­ten Instru­men­te schau­en konn­te. Neben dem Mond, stand…

Wei­ter­le­sen

Astronomische Jahresvorschau 2018

Das nun ange­bro­che­ne Jahr 2018 wird für uns Hob­by­as­tro­no­men gese­hen wie­der ein inter­es­san­tes Jahr wer­den. Denn neben einer sehr güns­ti­gen Peri­he­l­op­po­si­ti­on des Mars in die­sem Som­mer, ist vom deut­schen Sprach­raum aus auch wie­der eine tota­le Mond­fins­ter­nis beob­acht­bar. Außer­dem steht der Klein­pla­net (4) Ves­ta eben­falls in einer sehr güns­ti­gen Oppo­si­ti­on zur Son­ne und wird sogar mit blo­ßem Auge sicht­bar. Und auch ein hel­ler Komet für das blo­ße Auge, 46P/Wirtanen, wird im Dezem­ber unse­ren Him­mel schmü­cken. Des Wei­te­ren wird…

Wei­ter­le­sen

Mondfinsternis und Mückenplage

Am Abend des 7. August 2017 konn­te auch, Dank des guten Wet­ters vie­ler­orts in Deutsch­land, eine Par­ti­el­le Mond­fins­ter­nis bestaunt wer­den. Die­se fand wäh­rend des Mond­auf­gangs statt. Beob­ach­ter im Osten Deutsch­land hat­ten den Vor­teil, den Mond teil­ver­dun­kelt durch den Kern­schat­ten schon gegen 20:30 Uhr über dem Ost­ho­ri­zont zu Gesicht zu bekom­men. Ande­re wie­der­um muss­ten noch bis kurz nach 21 Uhr war­ten. Auch ich war wie­der mit mei­ner Kame­ra­aus­rüs­tung und dem Fern­glas drau­ßen in Trep­pen­dorf, um dort die gute…

Wei­ter­le­sen

Tiefe Halbschattenfinsternis des Mondes

In der Nacht von 10. auf den 11. Febru­ar 2017 fin­det eine tie­fe Halb­schat­ten­fins­ter­nis des Mon­des statt, die auch vom deut­schen Sprach­raum aus in ihrer gesam­ten Län­ge sicht­bar ist. Lei­der blei­ben Ein- und Aus­trit­te des Voll­mon­des aus dem Halb­schat­ten der Erde unbe­ob­acht­bar. Zur Mit­te der Fins­ter­nis, wenn sich der Mond zu 101% im Halb­schat­ten der Erde und rund 50° hoch über dem Hori­zont befin­det, ist aller­dings eine leich­te Ver­dunk­lung der nörd­li­chen Mond­ka­lot­te wahr­nehm­bar, da der Rand des…

Wei­ter­le­sen

Astronomische Jahresvorschau 2017

In die­sem Jahr prä­sen­tie­re ich mei­ne astro­no­mi­sche Jah­res­vor­schau in etwas ver­kürz­ter Form. Etwas aus­führ­li­cher wird der Ster­nen­him­mel und die Sicht­bar­keit von Kome­ten und Aste­ro­iden schließ­lich in den Monats­bei­trä­gen hier im Blog sowie auf mei­ner Astro­no­mie Home­page behan­delt. Bei den im die­sen Jahr statt­fin­den­den Fins­ter­nis­sen, wer­de ich die­se nur in Kurz­form beschreiben. 

Wei­ter­le­sen

Astronomische Jahresvorschau 2016 – 2. Teil

Im Jahr 2016 fin­den eine Tota­le und eine Ring­för­mi­ge Son­nen­fins­ter­nis sowie drei Halb­schat­ten­fins­ter­nis­se des Mon­des statt, wobei nur die Halb­schat­ten­fins­ter­nis am 16. Sep­tem­ber unter guten Sicht­be­din­gun­gen auch von Deutsch­land aus zu sehen ist. Außer­dem ist der Mai in die­sem Jahr der astro­no­mi­sche Monat schlecht­hin: Am Mon­tag, dem 9. Mai 2016, wan­dert der inners­te Pla­net unse­res Son­nen­sys­tems inner­halb von 7,5 Stun­den vor der Son­nen­schei­be vor­über. Denn zu die­sem Zeit­punkt befin­det sich Mer­kur in sei­ner unte­ren Kon­junk­ti­on und im…

Wei­ter­le­sen