Beobachtungstipp: Marsbedeckung zur Opposition

Am Don­ners­tag, dem 8. Dezem­ber 2022, steht unser roter Nach­bar Mars wie­der in Oppo­si­ti­on zur Son­ne. Das bedeu­tet, dass sich die Erde zwi­schen der Son­ne und dem Pla­ne­ten Mars befin­det. Bei sei­nem Umlauf um unser Zen­tral­ge­stirn kommt unser Nach­bar­pla­net alle zwei Jah­re in Erd­nä­he. Durch die gerin­gen Ent­fer­nung sind auf dem Mars­scheib­chen deut­lich leich­ter Ober­flä­chen­struk­tu­ren erkenn­bar. Vor allem sind das die dunk­len Albe­do­struk­tu­ren, sowie die hel­len Pol­kap­pen, die bei hoher Ver­grö­ße­rung im Tele­skop erschei­nen. Die Dun­kel­struk­tu­ren sind…

Wei­ter­le­sen

Beobachtungstipp: Komet C/2022 E3 (ZTF) am Winterhimmel

In den kom­men­den Wochen und Mona­ten kön­nen wir wie­der einen rela­tiv hel­len Kome­ten am mit­tel­eu­ro­päi­schen Him­mel beob­ach­ten. Der Komet C/2022 E3 (ZTF) wur­de am 2. März 2022 von der Zwi­cky Tran­si­ent Faci­li­ty (ZTF) am Palo­­mar-Obser­­va­­to­­ri­um in Kali­for­ni­en (USA) als 17,2 mag hel­les Objekt ent­deckt. Zu die­sem Zeit­punkt war der Komet 4,3 Astro­no­mi­sche Ein­hei­ten (AE) bzw. 640 Mil­lio­nen Kilo­me­ter von der Son­ne ent­fernt. Das Objekt wur­de ursprüng­lich als Aste­ro­iden klas­si­fi­ziert. Spä­te­re Beob­ach­tun­gen zeig­ten, dass das Objekt eine kon­den­sier­te Koma…

Wei­ter­le­sen

Beobachtungstipp: Die partielle Sonnenfinsternis am 25. Oktober

partielle Sonnenfinsternis global

In den Mit­tags­stun­den des 25. Okto­ber 2022 fin­det eine par­ti­el­le Son­nen­fins­ter­nis statt, die auch vom deutsch­spra­chi­gen Raum aus in ihrer vol­len Län­ge beob­ach­tet wer­den kann. Der dunk­le Neu­mond wird sich an die­sem Tag gegen 11:10 Uhr Som­mer­zeit vor die Son­ne schie­ben und die Son­ne teil­wei­se ver­fins­tern. Der Höhe­punkt der Fins­ter­nis wird um 12:15 Uhr statt­fin­den. Zu die­sem Zeit­punkt wer­den im Nord­os­ten Deutsch­lands bis zu 35% der sicht­ba­ren Flä­che unse­res Zen­tral­ge­stirns vom Mond bedeckt. Der Bede­ckungs­grad nimmt dabei…

Wei­ter­le­sen

Beobachtungstipp: Totale Mondfinsternis am 16. Mai 2022

Am Mon­tag, dem 16. Mai 2022, fin­det wie­der eine tota­le Mond­fins­ter­nis statt. Die­se ist in den frü­hen Mor­gen­stun­den von Mit­tel­eu­ro­pa aus nur unter recht ungüns­ti­gen Vor­aus­set­zun­gen und nur in ihrer 1. Hälf­te zu ver­fol­gen. Noch bevor der Mond voll­stän­dig vom Kern­schat­ten der Erde getrof­fen wird, geht die­ser vie­ler­orts bereits unter. Betrach­ten wir nur unse­ren Stand­ort in Deutsch­land, erfolgt der Unter­gang des Mon­des im Süd­wes­ten der Repu­blik etwas spä­ter als in den nord­öst­li­chen Lan­des­tei­len. In mei­ner Hei­mat­stadt sinkt…

Wei­ter­le­sen

Beobachtungstipp: Adventskomet C/2021 A1 (Leonard)

Der Komet C/2021 A1 (Leo­nard) wur­de am 3. Janu­ar 2021 Gre­go­ry J. Leo­nard am Mount Lem­mon Obser­va­to­ri­um als 19,0 mag hel­les Objekt im Stern­bild Jagd­hun­de ent­deckt. Zu die­sem Zeit­punkt war der Komet noch 5 Astro­no­mi­sche Ein­hei­ten von der Son­ne ent­fernt. Es wird erwar­tet, dass der Komet Mit­te Dezem­ber 2021 die 4. Grö­ßen­klas­se errei­chen und mit dem blo­ßen Auge sicht­bar wer­den wird. Und momen­tan hält sich der Schweif­stern noch sehr gut an die Hel­lig­keits­pro­gno­sen. Even­tu­ell könn­te Leo­nard, durch die…

Wei­ter­le­sen

Beobachtungstipp: Sonnenfinsternis am 10. Juni

Nach über 6 Jah­ren War­te­zeit kommt Deutsch­land am Don­ners­tag, dem 10. Juni 2021 wie­der in den Genuss einer (par­ti­el­len) Son­nen­fins­ter­nis. Die­se wird in den Mit­tags­stun­den statt­fin­den und im gesam­ten deutsch­spra­chi­gen Raum sicht­bar sein. Der Bede­ckungs­grad nimmt vom Nor­den der Repu­blik aus gese­hen ab, je süd­öst­li­cher man sich befin­det. Dabei wer­den im äußers­ten Nor­den Deutsch­lands bis zu 22% der Son­nen­schei­be vom Neu­mond bedeckt. Für Ham­burg bedeu­tet das 17,3%, für den Raum Mün­chen 6,3% Bede­ckungs­grad und für Wien nur…

Wei­ter­le­sen

Beobachtungstipp: Große Konjunktion zwischen Jupiter und Saturn

Kurz vor Weih­nach­ten kön­nen wir eine inter­es­san­tes Him­mels­er­eig­nis beob­ach­ten. Der Rie­sen­pla­net Jupi­ter über­holt den Ring­pla­ne­ten Saturn aus west­li­cher Rich­tung auf sei­ner Innen­bahn im Stern­bild Stein­bock und befin­det sich am Abend des 21. Dezem­ber 2020 nur noch 6,1 Bogen­mi­nu­ten süd­lich von Saturn. Bei­de Pla­ne­ten sind dann selbst bei 150-facher Ver­grö­ße­rung zusam­men im sel­ben Gesichts­feld eines Fern­rohrs beob­acht­bar. Da bei­de Pla­ne­ten kurz vor dem Ende ihrer Sicht­bar­keit am Abend­him­mel ste­hen – ihre öst­li­che Elon­ga­ti­on zur Son­ne beträgt nur 30 Grad…

Wei­ter­le­sen