Ralf Hofner (1960 – 2014)

Lese­zeit: < 1 minu­te

Ralf Hofner (1960 - 2014)In der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag, dem 28. Novem­ber 2014, starb über­ra­schend unser lang­jäh­ri­ger Astro­freund und Mit­be­ob­ach­ter Ralf Hof­ner. Ralf Hof­ner war Initia­tor des Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fens (HTT) und Ver­eins­vor­sit­zen­der des Astro­Team Elbe-Els­ter e.V. Mit ihm hat die Astro­ge­mein­de einen geschätz­ten Freund und Hob­by­as­tro­no­men ver­lo­ren. Durch Ralfs gren­zen­lo­ses Enga­ge­ment sind vie­le Stern­freun­de erst zusam­men­ge­kom­men, so auch unse­re Süd­kur­ven­ge­mein­de, die sich in all den Jah­ren auf dem HTT gefun­den hat. Alle die­je­ni­gen, die Ralf ken­nen und ihn schät­zen gelernt haben, mit allen Ecken und Kan­ten, bedan­ken sich für die schö­nen Stun­den gemein­sa­men Beob­ach­tens und wer­den ihn bei jedem Blick in den Ster­nen­him­mel stets in Erin­ne­rung behalten.

„Fin­de in den unend­li­chen Wei­ten des Uni­ver­sum dei­ne Ruhe. Immer wenn ich zu den Ster­nen sehe, wer­de ich an dich denken.“

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Ein Kommentar:

  1. Andreas Schnabel

    Der Aste­ro­id (400309) Ralf­hof­ner (14.10.2007, Mar­tin Fied­ler) wur­de am 22. Febru­ar 2016 nach dem Ama­teur­as­tro­no­men Ralf Hof­ner (1960–2014), Grün­der des Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fens, benannt.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/(400309)_Ralfhofner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.