Erhöhte Aktivität der Perseiden 2009?

Lese­zeit: 2 Minu­ten

Begegnung des Perseiden Dustrail mit der Erde 2009Die Per­sei­den sind sicher­lich der bekann­tes­te und ergie­bigs­te Mete­or­strom des Jah­res. Sie sind zwi­schen dem 17. Juli und 24. August aktiv und schei­nen aus dem Stern­bild Per­seus zu ent­sprin­gen. Durch­schnitt­lich sind zum Maxi­mum bis zu 100 Stern­schnup­pen zu erwarten.
In die­sem Jahr könn­te es in den Vor­mit­tags­stun­den des 12. August zu einer erhöh­ten Akti­vi­tät der Per­sei­den  kommen. 

Zwi­schen 8 und 9 Uhr Welt­zeit (UT) kreuzt die Erde einen Staub­strei­fen (Dus­trail), den der Ursprungs­ko­met der Per­sei­den 109­P/S­wift-Tut­tle im Jahr 1610 hin­ter­las­sen hat. Zusam­men mit dem Staub­strei­fen des Kome­ten, den die Erde jedes Jahr zum Maxi­mums­zeit­punkt – in die­sem Jahr in der Nacht vom 12. auf den 13. August – pas­siert, könn­ten dem­nach bis zu 200 Meteo­re pro Stun­de beob­ach­tet wer­den. Unglück­li­cher­wei­se fin­det die erhöh­te Akti­vi­tät für uns Mit­tel­eu­ro­pä­er unsicht­bar am Tag­him­mel statt. Beob­ach­ter in Nord- und Mit­tel­ame­ri­ka sind des­halb bevor­zugt. Auch kommt erschwe­rend noch hin­zu, dass sich der zu 68% beleuch­te­te Mond die gan­ze Nacht  stö­rend bemerk­bar macht. Des­halb wird die stünd­li­che Zeni­tra­te (ZHR), die sich auf eine visu­el­le Grenz­grö­ße von 6,5 mag bezieht, nicht ganz so hoch aus­fal­len. Eini­ge Stun­den frü­her, gegen  5.00 Uhr Welt­zeit (UT), ist sogar ein wei­te­res klei­nes Neben­ma­xi­mum möglich.

Auf jeden Fall lohnt es sich in den frü­hen Mor­gen­stun­den des 12. und des 13. August nach den Per­sei­den Aus­schau zu hal­ten, die mit einer Geschwin­dig­keit von 60 km/s in die Erd­at­mo­sphä­re ein­drin­gen. Dar­un­ter befin­den sich auch eini­ge sehr hel­le Meteo­re mit bis zu 0 mag Hel­lig­keit und dar­über hinaus.

Wei­ter­füh­ren­de Links:

IMO.net – Per­seids 2009: visu­al data quicklook
IMCCE Mete­or Sho­wers – Calendar
Spaceweather.com – Pos­si­ble Perseid outburst

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.