Merkur und Venus am Abendhimmel

Lese­zeit: 2 Minu­ten

Wer die Rubrik Stern­him­mel in mei­nem Blog und auf mei­ner Web­sei­te auf­merk­sam ver­folgt, weiß natür­lich schon längst Bescheid: Mer­kur befin­det sich zur Zeit sehr güns­tig am Abend­him­mel, rund 3 Grad neben der deut­lich hel­le­ren Venus.

Nor­ma­ler­wei­se ist der Pla­net sehr schwie­rig zu beob­ach­ten, weil er sich nicht sehr weit von der Son­ne ent­fernt und nur kurz vor Son­nen­auf­gang bzw. kurz nach Son­nen­un­ter­gang zu beob­ach­ten ist. Und am 9. April steht er mit 19°21′ Win­kel­ab­stand zur Son­ne in größ­ter öst­li­cher Elon­ga­ti­on. Durch die steil auf­ra­gen­de Eklip­tik am Abend­him­mel, ergibt sich in die­sem Monat die bes­te und ein­zi­ge Abend­sicht­bar­keit des inners­ten Pla­ne­ten unse­res Son­nen­sys­tems in die­sem Jahr! 

Dank des her­vor­ra­gen­den Wet­ters hat­te ich am Kar­frei­tag das Glück, das Pla­ne­ten­duo rund 10 Grad über dem west­li­chen Hori­zont abzu­lich­ten. Venus strahl­te an die­sem Abend mit ‑3,9 mag Hel­lig­keit und Mer­kur mit ‑0,7 mag Hel­lig­keit vom zum Teil mit Schlei­er­wol­ken behan­ge­nen Him­mel. Und auch in den kom­men­den Aben­den soll­te man die Gele­gen­heit nut­zen, Mer­kur zu beob­ach­ten, da sei­ne Hel­lig­keit rasch abneh­men und er somit immer schwie­ri­ger zu erken­nen sein wird. Letzt­mals kön­nen wir ihn wahr­schein­lich am 15. April mit Hil­fe eines Feld­ste­chers ent­de­cken, wenn sich auch die nur 30 Stun­den alte Mond­si­chel zu unse­rem Duo hinzugesellt.

Auf­nah­me­da­ten:

Bild1: 02.04.2010, 20:39 Uhr MESZ
Canon EOS 1000D, Sig­ma 55–200/4–5.6 DC
ISO-200, 2.5 s, F/5.0, f: 123 mm

Bild 2: 02.04.2010, 20:42 Uhr MESZ
Canon EOS 1000D, Sig­ma 55–200/4–5.6 DC4
ISO-200, 3.2 s, F/4.5, f: 72 mm

Wei­ter­füh­ren­de Links: Ocu­lum-News­let­ter, astro!info, SuW Beob­ach­tungs­tipp

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

2 Kommentare:

  1. Ges­tern, am Diens­tag Abend, 6. April 2010, waren Venus und Mer­kur bes­tens zu sehen bei kla­rem Abend­him­mel. Habe eini­ge Auf­nah­men in Elt­vil­le am Rhein gemacht. Die sind hier zu sehen:

  2. Die Fotos der bei­den Pla­ne­ten mit der Burg sind dir sehr gut gelun­gen. Durch das gute Wet­ter in den nächs­ten Tagen soll­ten Mer­kur und Venus eben­falls pro­mi­nent am Him­mel sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.