Pressemitteilungen im Blog

  • Letz­te Ände­rung:1 Monat 
  • Lese­zeit:1Minu­te
  • Wör­ter:224
  • Bei­trags­auf­ru­fe:224

Weil Neu­ig­kei­ten aus Astro­no­mie und For­schung in mei­nem Blog ein­fach zu kurz kom­men pla­ne ich ab Mai 2024 eine neue, regel­mä­ßi­ge Kate­go­rie im Blog. Zu die­sem Zweck wer­den inter­es­san­te Pres­se­mit­tei­lun­gen über neue For­schungs­er­geb­nis­se der Euro­päi­schen Süd­stern­war­te (ESO), sowie des Hub­ble Welt­raum­te­le­skops (HST) und des James-Webb-Welt­raum­te­le­skops (JWST) hier im Blog ver­öf­fent­licht. Und mit der Fer­tig­stel­lung des größ­ten Tele­skops der Welt, dem Extre­me­ly Lar­ge Telescope (ELT) im Jahr 2027, wer­den wir in Zukunft wohl noch mehr span­nen­de Geheim­nis­se unse­res Uni­ver­sums erfahren. 🙂

Die Pres­se­mit­tei­lun­gen der ESO wer­den durch das „ESO Sci­ence Out­reach Net­work (ESON)“ zur Ver­fü­gung gestellt. Der deut­sche Kno­ten die­ses Netz­werks für astro­no­mi­sche Öffent­lich­keits­ar­beit ist das Haus der Astro­no­mie in Hei­del­berg. Die Neu­ig­kei­ten zu For­schungs­er­geb­nis­sen des HST und des JWST ent­stam­men aus den eng­lisch­spra­chi­gen Pres­se­mit­tei­lun­gen des Space Telescope Sci­ence Insti­tu­te (STScI) oder der Euro­päi­schen Welt­raum­agen­tur (ESA).

Baustelle des ELT in Chile
Bau­stel­le des „Extre­me­ly Lar­ge Telescope“ der ESO auf dem Cer­ro Ama­zo­nes in Chi­le im April 2024

Wis­sen­wer­tes: Die Euro­päi­sche Süd­stern­war­te (engl. Euro­pean Sou­thern Obser­va­to­ry, kurz ESO) ist die füh­ren­de euro­päi­sche Orga­ni­sa­ti­on für astro­no­mi­sche For­schung und das wis­sen­schaft­lich pro­duk­tivs­te Obser­va­to­ri­um der Welt. Getra­gen wird die Orga­ni­sa­ti­on durch ihre Mit­glieds­län­der: Bel­gi­en, Däne­mark, Deutsch­land, Finn­land, Frank­reich, Groß­bri­tan­ni­en, Irland, Ita­li­en, die Nie­der­lan­de, Öster­reich, Polen, Por­tu­gal, Spa­ni­en, Schwe­den, die Schweiz und die Tsche­chi­sche Repu­blik zusam­men mit dem Gast­land Chile.

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Er ist Mitglied der "Vereinigung für Sternfreunde e.V.". Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeigt diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert