Mondsichel, Merkur und die Plejaden

  • Letz­te Ände­rung:9 Jah­ren 
  • Lese­zeit:1Minu­te

Die Mondsichel mit Merkur und den PlejadenHier noch ein ver­spä­te­tes Foto der Kon­stel­la­ti­on vom 26. April 2009. Ich hat­te an die­sem Tag doch noch Glück und konn­te die schö­ne Zusam­men­kunft der schma­len Mond­si­chel mit Mer­kur und den Ple­ja­den auf­neh­men. Lei­der zeig­ten sich zu die­sem Zeit­punkt Wol­ken, die stel­len­wei­se mas­siv stör­ten, so dass das Trio zeit­wei­se auch zwi­schen die­sen ver­schwand. Des­halb muss­te ich lei­der etwas län­ger belich­ten. Mer­kur und die Ple­ja­den waren übri­gens nicht mit blo­ßem Auge sicht­bar! Außer­dem herrsch­te am Beob­ach­tungs­ort in Radens­dorf ein extrem böi­ger Wind vor, so dass ich und mein Auto als Wind­schat­ten für die Kame­ra her­hal­ten muss­te. Im 7x50 Fern­glas waren alle drei Objek­te gera­de so in einem Gesichts­feld vertreten.

Auf­nah­me­da­ten: Canon EOS 1000D mit Kit-Objek­tiv, Blen­de 8, 55 mm, ISO-400, 10s Belich­tungs­zeit, mit Pho­to­shop nachbearbeitet

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Ein Kommentar:

  1. Mein Foto der Mond­si­chel wur­de in der neus­ten Aus­ga­be von „Inter­stel­lar­um“ (Nr. 65 August/September 2009 auf Sei­te 63) veröffentlicht. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.