Lübbener Schloss nun mit Glockenturm

Lese­zeit: < 1 minu­te

Das Lüb­bener Schloss ist mit der Paul-Ger­hardt-Kir­che sicher das Wahr­zei­chen der Spree­wald­stadt Lüb­ben. Im Schloss­turm sel­ber befin­den sich der Wap­pen­saal, das Schloss­re­stau­rant und das Ehe­schlie­ßungs­zim­mer. Im Haupt­ge­bäu­de ist seit 2001 auch das Stadt- und Regio­nal­mu­se­um behei­ma­tet. Seit letz­ter Woche hat das Gebäu­de eine Attrak­ti­on mehr zu bie­ten, die vie­le nur von alten Fotos kannten.

Am Vor­mit­tag des 22. Okto­ber 2008 hiev­te ein Kran den neu errich­te­ten Glo­cken­turm auf das fer­ti­ge Dach des Schlos­ses. Somit hat das Gebäu­de nach 65 Jah­ren sei­ne mar­kan­te Spit­ze zurück­er­hal­ten. In weni­gen Tagen soll nun auch die Turm­uhr mit den bei­den Glo­cken mon­tiert werden.

Seit Wochen wer­den am Lüb­bener Schloss­turm umfang­rei­che Reno­vie­rungs­ar­bei­ten durch­ge­führt. In der Zwi­schen­zeit wur­den der Dach­stuhl sowie das Dach erneu­ert. In den nächs­ten Wochen soll auch die Fas­sa­de einen neu­en Anstrich bekommen.

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.