Ein Planetarium für den Browser

Um sich einen Über­blick über den Stern­him­mel zu ver­schaf­fen, braucht es nicht unbe­dingt eine umfang­rei­che Astro­­no­­mie-Sof­t­­wa­re. Flashs­kies von Donald Wien­and leis­tet hier sehr gute Diens­te und läuft in jedem Brow­ser, unab­hän­gig vom ver­wen­de­ten Betriebs­sys­tem. Natür­lich ist es unab­ding­bar, vor­her den Ado­be Flash Play­er zu instal­lie­ren, wenn es nicht schon gesche­hen ist. Beim Start des Pla­ne­ta­ri­ums sehen wir zuerst den Anblick des Him­mels in Rich­tung Süden und je…

Wei­ter­le­sen

Astronomische Jahrbücher 2010, Teil 3

Der Ster­nen­him­mel 2010: Astro­no­mi­sches Jahr­buch für Stern­freun­de Als drit­tes Jahr­buch im Bun­de hat sich auch Der Ster­nen­him­mel eta­bliert und erfreut sich einer gro­ßen Anhän­ger­schaft. Auch das aktu­el­le Werk für das Jahr 2010 ist sei­ner Linie treu geblie­ben und dient dem fort­ge­schrit­te­nen Ama­teur­as­tro­no­men sicher­lich als umfang­reichs­te Fund­gru­be astro­no­mi­scher Erschei­nun­gen. So recht­fer­tigt sich auch der rela­tiv hohe Preis von 26,90 €. Das Buch ent­hält detail­lier­te Anga­ben zur Sichtbarkeit…

Wei­ter­le­sen

Astronomische Jahrbücher 2010, Teil 2

Ahnerts Astro­no­mi­sches Jahr­buch 2010 Ahnerts Astro­no­mi­sches Jahr­buch hat sich über die Jah­re doch sehr ver­än­dert und ich traue­re noch immer ein wenig der Buch­form nach. Neben groß­for­ma­ti­gen Astro­fo­tos, Gra­fi­ken und Tabel­len fin­det man hier aber alle nöti­gen Infor­ma­tio­nen, die für die Durch­füh­rung eige­ner Beob­ach­tun­gen von Son­ne, Mond und Pla­ne­ten wich­tig sind. Des­halb dient es mir auch als gute Vor­la­ge, für die Beschrei­bung des monat­li­chen Stern­him­mels auf meiner…

Wei­ter­le­sen

Astronomische Jahrbücher 2010, Teil 1

Das Kos­mos Him­mels­jahr 2010 Nor­ma­ler­wei­se bevor­zu­ge ich die digi­ta­le Aus­ga­be des Him­mels­jahr, weil in mei­nem Bücher­re­gal schon seit län­ge­rer Zeit chro­ni­scher Platz­man­gel herrscht. 😀 Nun fei­ert in die­sem Jahr Das Him­mels­jahr aus dem Kos­­mos-Ver­­lag sein 100-jäh­­ri­­ges Bestehen. Des­halb habe ich mich extra zum Jubi­lä­um für die DeLu­­xe-Aus­­­ga­­be ent­schie­den die, neben der gedruck­ten Aus­ga­be, auch die Sof­t­­wa­re-Ver­­­si­on des Jahr­buchs und eine wei­te­re Zuga­be ent­hält. Am Anfang des Buches…

Wei­ter­le­sen

Licht und Schatten

Die Licht­ver­schmut­zung, mit dem vie­ler­orts recht sorg­lo­sen Umgang mit Kunst­licht, ist eine rela­tiv neue Art von Umwelt­ver­schmut­zung und auch ein hoch kom­ple­xes The­ma. Ganz unter­schied­li­che Arten von Licht­quel­len, wie Stra­ßen­be­leuch­tung, Licht­ef­fekt­ge­rä­te, Flut­licht­an­la­gen, die Beleuch­tung von Hoch­häu­sern und his­to­ri­schen Gebäu­den, sowie von Gewer­­be- und Indus­trie­ge­bie­ten, haben einen gro­ßen Anteil für die zuneh­men­de Licht­emis­si­on. Dabei ist beson­ders das nach oben und hori­zon­tal abge­strahl­te oder reflek­tier­te Licht pro­ble­ma­tisch, welches…

Wei­ter­le­sen

Astro Info für Palm

Jah­re­lang sta­gnier­te die Wei­ter­ent­wick­lung des Pro­gramm. Mitt­ler­wei­le wird die Soft­ware, die unter der GNU Gene­ral Public Lizenz (GPL) ange­bo­ten wird, von Alex­an­der Pruss wei­ter­ent­wi­ckelt. Das Pro­gramm erfor­dert aber eini­ge Ein­ar­bei­tungs­zeit. Lei­der exis­tiert auch kei­ne deut­sche Sprach­da­tei, so dass Eng­lisch­kennt­nis­se erfor­der­lich sind. Astro Info ist auch einer der weni­gen Pla­­ne­­ta­­ri­um-/Ephe­­me­­ri­­den­­pro­­gram­­­me für den Palm, die kos­ten­los ange­bo­ten wer­den. Dabei wer­den die wich­ti­gen Basis­in­for­ma­tio­nen zu Ster­nen, Deep Sky Objekten…

Wei­ter­le­sen

Terminator 4… gesehen

Eines vor­weg: Der Film reiht sich naht­los in die drei vor­her­ge­hen­den Tei­le ein, wobei die­ser Film mei­ner Mei­nung nach etwas bes­ser als Teil 3 aber nicht den Charme von Teil 1 und 2 erreicht. Wer hät­te das gedacht, dass ich inner­halb weni­ger Wochen noch ein­mal ins Kino ren­ne. Aber Ter­mi­na­tor 4 – Die Erlö­sung muss­te ich mir unbe­dingt anse­hen. Über­ra­schen­der­wei­se (oder auch nicht?) waren dies­mal viel…

Wei­ter­le­sen

RiseSet für Palm

Neben Pla­ne­ta­ri­um für Palm benut­ze ich auch schon seit lan­gem das Free­­wa­re-Pro­­­gramm Rise­Set von David W. Bray (in der Ver­si­on 2.1, Bld:316), wel­ches kos­ten­los auf der Inter­net­sei­te des Autors her­un­ter­ge­la­den wer­den kann. Es dient vor­ran­gig zur Berech­nung von Auf‑, Tran­­sit- und Unter­gangs­zei­ten von Son­ne und Mond. Neben die­sen Zei­ten kön­nen übri­gens noch wei­te­re Infor­ma­tio­nen abge­le­sen wer­den: Die Zei­ten der bür­ger­li­chen, nau­ti­schen und astro­no­mi­schen Däm­me­rung sowie Höhe und…

Wei­ter­le­sen

STAR TREK 11… gesehen

Nach Jah­ren der Sta­gna­ti­on im Star Trek Fran­chise, gab es end­lich mal wie­der einen Film im Kino zu bestau­nen. Und ich habe sie alle im Kino gese­hen. Na wenigs­tens ab Star Trek 7 mit der Next Genera­ti­on Crew um Cap­tain Picard. Und ich muss geste­hen mit Star Trek 11 hier den bes­ten Kino­film der Rei­he vor mir zu haben. Vor­her habe ich mich nicht mal Spoilern…

Wei­ter­le­sen

Pocket Sky Atlas

Neben dem Atlas für Him­mels­be­ob­ach­ter von Erich Kar­kosch­ka benut­ze ich seit kur­zem auch den recht güns­ti­gen Pocket Sky Atlas von Roger W. Sin­nott am Tele­skop. Die­sen Ster­n­at­las könn­te man mit gutem Gewis­sen als klei­nen Bru­der des gro­ßen Sky Atlas 2000.0 bezeich­nen. Vom Umfang her ähnelt der Atlas auch der älte­ren Aus­ga­be weil ca. 30000 Ster­ne bis 7.6 mag und mehr als 1500 Deep Sky Objek­te (Gala­xien…

Wei­ter­le­sen

Planetarium für Palm

Ich benut­ze das Pro­gramm Pla­ne­ta­ri­um von Andre­as Hofer schon seit Jah­ren auf mei­nem PDA. Des­halb ist mein klei­ner elek­tro­ni­sche Hel­fer auch aus mei­nem Beob­ach­tungs­kof­fer nicht mehr weg­zu­den­ken. Schon auf mei­nem ers­ten Palm m105, hat­te ich das Pro­gramm instal­liert und fand es für mein Hob­by über­aus nütz­lich. Schließ­lich ersetz­te ich das Gerät durch einen Palm m515 mit Farb­dis­play und SD-Spei­­cher­­kar­­ten­s­lot, der wie­der­um von mei­nem aktu­el­len Palm Tungsten…

Wei­ter­le­sen