Objekte des Monats: Die Whirlpoolgalaxie Messier 51

Mes­sier 51 (NGC 5194/5195) im Stern­bild der Jagd­hun­de (Canes Vena­ti­ci) gehört sicher zu den berühm­tes­ten und beein­dru­ckends­ten Spi­ral­ga­la­xien an unse­rem Him­mel und zu den ers­ten „Nebeln“, bei der eine Spi­ral­struk­tur nach­ge­wie­sen wur­de. Die Wel­ten­in­sel ist auch als Whirl­pool­ga­la­xie oder Stru­del­ga­la­xie bekannt und befin­det sich nahe der Gren­ze zum Stern­bild Gro­ßer Bär. Sie wur­de am 13. Okto­ber 1773 von dem fran­zö­si­schen Astro­no­men Charles Mes­sier wäh­rend einer Kome­ten­be­ob­ach­tung ent­deckt, der das Objekt als sehr schwa­chen Nebel ohne Ster­ne unterhalb…

Wei­ter­le­sen

Objekte des Monats: Der Eulennebel Messier 97

Der Eulen­ne­bel Mes­sier 97 (NGC 3587) im Stern­bild Gro­ßer Bär (Ursa Major) wur­de am 16. Febru­ar 1781 von dem fran­zö­si­schen Astro­no­men Pierre Méchain ent­deckt. Sein Freund und Kol­le­ge Charles Mes­sier nahm das Objekt am 24. März 1781 als 97. Ein­trag in sei­nen berühm­ten Nebel­ka­ta­log auf. Méchain beschrieb den Nebel als schwie­rig zu sehen­des Objekt, mit schwa­chem Licht und ohne Stern, in der Nähe von Beta Ursae Majo­ris gele­gen. Der Eigen­na­me „Eulen­ne­bel“ bzw. „Owl Nebu­la“ erhielt der planetarische…

Wei­ter­le­sen

Der Sternhimmel im April 2021

Der Lauf des Mon­des Am Mor­gen des 1. April steht der abneh­men­de Mond im Stern­bild Waa­ge. Am nächs­ten Mor­gen befin­det er sich bereits im Schlan­gen­trä­ger und kann dann 5 Grad nord­öst­lich von Ant­ares, dem Haupt­stern im Stern­bild Skor­pi­on, auf­ge­fun­den wer­den. Am 3. April sehen wir ihn bereits im Stern­bild Schüt­ze, wo dann auch am 4. April das letz­te Vier­tel erreicht wird. An die­sem Mor­gen kön­nen wir den Halb­mond ober­halb des Hen­kels des Aste­ris­mus, der als Tee­kan­ne bekannt…

Wei­ter­le­sen