WordPress 3.0 erschienen

Lese­zeit: < 1 minu­te

Nach über einem hal­ben Jahr Ent­wick­lungs­ar­beit  wur­de am gest­ri­gen Tag end­lich die fina­le Ver­si­on von Wor­d­Press 3.0 „The­lo­ni­us“ veröffentlicht.

Neben der obli­ga­to­ri­schen Bug­fi­xes, wur­den auch zahl­rei­che nütz­li­che Ände­run­gen und Neue­run­gen in die neue Ver­si­on der Blog-Soft­ware inte­griert: So gibt es jetzt ein neu­es Stan­dard-The­me mit dem Namen „Twen­ty Ten“, wel­ches das alte „Kubrick“ ablöst. Auch erlau­ben neue Schnitt­stel­len dem Anwen­der, eige­ne Hin­ter­grün­de,  Hea­der und sogar ein Navi­ga­ti­ons­me­nü direkt im Backend zu ver­wal­ten. Mit der neu­en Ver­si­on ist es nun sogar mög­lich, meh­re­re Blogs mit einer Instal­la­ti­on zu betrei­ben oder Wor­d­Press deut­lich bes­ser als CMS ein­zu­set­zen.  Aber am Bes­ten infor­miert man sich direkt auf der deut­schen Ent­wick­ler­sei­te über alle Ände­run­gen und Neue­run­gen von Wor­d­Press 3.0. 🙂

Das Update auf die neus­te Ver­si­on ver­lief bei mir ohne Pro­ble­me, da ich bei die­ser Pro­ze­dur eini­ge wich­ti­ge Regeln beach­tet habe. Selbst alle (aktua­li­sier­ten) Plugins funk­tio­nie­ren mit Wor­d­Press 3.0 tadel­los. Auch habe ich den Ein­druck, dass das Backend jetzt deut­lich schnel­ler lädt.

Andreas

Andreas Schnabel war bis zum Ende der Astronomie-Zeitschrift "Abenteuer Astronomie" im Jahr 2018 als Kolumnist tätig und schrieb dort über die aktuell sichtbaren Kometen. Neben Astronomie, betreibt der Autor des Blogs auch Fotografie und zeige diese Bilder u.a. auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.