Das war das 20. Herzberger Teleskoptreffen

Zwi­schen dem 26. bis 29. Sep­tem­ber 2019 tra­fen sich wie­der zahl­rei­che Stern­freun­de in Jeß­nigk zum 20. Herz­ber­ger Tele­skop­tref­fen. Dies­mal war das Wet­ter recht durch­wach­sen. Neben eini­gen son­ni­gen Abschnit­ten am Don­ners­tag, gab es am Frei­tag über­wie­gend Regen­wet­ter bis in den frü­hen Abend hin­ein, so dass die Teil­neh­mer gezwun­gen waren, sich mit ande­ren Din­gen zu beschäf­ti­gen. Auf­grund des Schau­er­wet­ters wur­den die meis­ten Tele­sko­pe des­halb unter den Pla­nen ver­steckt, so dass ich kaum Bil­der von dem Instru­men­ta­ri­um auf dem Platz…

Wei­ter­le­sen

Aktuelle Bahnelemente für Kometen

Seit Mit­te Mai 2019 wer­den Bahn­ele­men­te der Kome­ten auf der Sei­te des Minor Pla­net Cent­re auf­grund eines Ser­ver­feh­lers nicht mehr aktua­li­siert. Das ist um so ärger­li­cher, wenn neue, hel­le Kome­ten ent­deckt wer­den und man die aktu­el­len Bahn­ele­men­te die­ser Him­mels­ob­jek­te nicht in die Astro­­no­­mie-Sof­t­­wa­re-Pake­­te ein­pfle­gen kann, um genaue Auf­such­kar­ten und Ephe­me­ri­den zu erstel­len. Und offen­sicht­lich dau­ert die Behe­bung des Feh­lers etwas län­ger, als ursprüng­lich gedacht. Die Mel­dung auf der MPC-Web­­sei­­te lau­te­te vor eini­gen Mona­ten wie folgt: RECENT SERVICE DISRUPTION…

Wei­ter­le­sen

Der Sternhimmel im Oktober 2019

Der Lauf des Mon­des Am 1. des Monats Okto­ber kön­nen wir die zuneh­men­den Sichel des Mon­des in der Abend­däm­me­rung über dem süd­west­li­chen Hori­zont unter­ge­hen sehen. Am dar­auf­fol­gen­den Abend fin­den wir sie nahe Ant­ares im Skor­pi­on und am 3. Okto­ber etwas mehr als 1 ½ Grad nord­west­lich des Rie­sen­pla­ne­ten Jupi­ter im Schlan­gen­trä­ger. Am 4. des Monats hat der Mond Jupi­ter bereits hin­ter sich gelas­sen und befin­det dann am Abend des 5. Okto­ber im Ers­ten Vier­tel. Gleich­zei­tig steht unser…

Wei­ter­le­sen

Der Sternhimmel im September 2019

Der Lauf des Mon­des In der Abend­däm­me­rung des 1. Sep­tem­ber kön­nen wir die sehr schma­le Sichel des zuneh­men­den Mon­des über dem west­li­chen Hori­zont auf­spü­ren. An den Fol­ge­aben­den wan­dert der Mond wei­ter in Rich­tung Osten und durch­läuft nach­ein­an­der die Stern­bil­der Jung­frau und Waa­ge. Am 5. Sep­tem­ber steht der zuneh­men­den Halb­mond 6 ¾ Grad west­lich von Jupi­ter. In der Nacht vom 5. auf den 6. Sep­tem­ber wird auch das Ers­te Vier­tel durch­lau­fen. Am Abend des 6. Sep­tem­ber hat der…

Wei­ter­le­sen

Urlaubsspechteln

Sternbild Schwan

In der Nacht vom 8. auf den 9. August 2019 ging der Mond bereits kurz nach Mit­ter­nacht unter. So war, knapp eine Woche vor Voll­mond auch die letz­te Gele­gen­heit, ohne stö­ren­des Mond­licht zu beob­ach­ten. Das Wet­ter hat­te eben­falls ein Ein­se­hen mit mir und so pack­te ich mei­ne Beob­­ach­­tungs- und Foto­aus­rüs­tung ins Auto und fuhr raus zu mei­nem ange­stamm­ten Platz in der Nähe von Radens­dorf. Neben­bei woll­te ich auch die erst vor weni­gen Wochen umge­bau­te Canon EOS 600D…

Wei­ter­le­sen

Der Sternhimmel im August 2019

Der Lauf des Mon­des Zu Beginn des Monats August ist Neu­mond. Bei guter Hori­zont­sicht kann man am nächs­ten Abend ver­su­chen, die sehr dün­ne zuneh­men­den Mond­si­chel über dem WNW Hori­zont zu ent­de­cken. Am 3. August sind die Sicht­be­din­gun­gen für eine Sich­tung der Mond­si­chel im Stern­bild Löwe deut­lich bes­ser. Am Abend des 5. August befin­det sich unser stil­ler Beglei­ter bereits ober­halb von Spi­ca in der Jung­frau und am 7. des Monats wird schließ­lich das Ers­te Vier­tel im Stern­bild Waage…

Wei­ter­le­sen

Partielle Mondfinsternis und Glück mit dem Wetter

In der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 2019 fand eine par­ti­el­le Mond­fins­ter­nis statt die, der Wet­ter­vor­her­sa­ge zum Trotz, in der Spree­wald­re­gi­on fast in ihrer vol­len Län­ge beob­ach­tet wer­den konn­te. Dabei hat­te ich schon die Befürch­tung gehabt, dass die­se eben­falls zum Opfer der Wol­ken wer­den könn­te, wie die tota­le Mond­fins­ter­nis am 21. Janu­ar die­sen Jah­res, die damals nur ober­halb des Hoch­ne­bels zu sehen war. Aus die­sem Grund fuhr ich kurz nach Mond­auf­gang und noch in der…

Wei­ter­le­sen