Die Lange und kalte Nacht der Museen

Vor genau einer Woche, am Sams­tag dem 28. Janu­ar 2012, fand nun schon zum 30. Mal die „Lan­ge Nacht der Muse­en“ in Ber­lin statt. Für 15 € konn­te man von 18 bis 2 Uhr zahl­rei­che Muse­en und Aus­stel­lun­gen besu­chen und durch ganz Ber­lin mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln fah­ren. So ver­ab­re­de­te ich mich mit Jes­si­ca, einer Freun­din und Kol­le­gin, am spä­ten Nach­mit­tag in Ber­lin. Unse­re ers­te Tour führ­te uns in Rich­tung Ste­glitz zur Wil­helm-Foer­s­­ter-Stern­­war­­te am Insulaner.

Wei­ter­le­sen

Ein Besuch im Museum für Naturkunde in Berlin

Bereits zum 4. Mal besuch­te ich das Natur­kun­de­mu­se­um in Ber­lin, zuletzt am 23. Juli 2010. Beson­ders nach den umfang­rei­chen Umbau- und Reno­vie­rungs­ar­bei­ten und nach der Wie­der­eröff­nung im Jah­re 2007, war ich schon seit län­ge­rem gespannt, wie sich das Muse­um heut­zu­ta­ge prä­sen­tiert. Mit mehr als 30 Mil­lio­nen Objek­ten auf einer Flä­che von 6.600 m², ist es das größ­te Natur­kun­de­mu­se­um Deutsch­lands und gehört  zu den fünf größ­ten der Welt. Auch für astro­no­misch inter­es­sier­te Besu­cher bie­tet das Muse­um sehr viel. Mein…

Wei­ter­le­sen