Lulin suboptimal

Wenn man ver­zwei­felt ist, greift man nach jedem Stroh­halm. Und nach der Wet­ter­plei­te mit Lulin in der ver­gan­ge­nen Woche, beob­ach­tet man sogar bei schlech­ten Bedin­gun­gen und zu ungüns­ti­ger Zeit. Manch­mal kann das Hob­by Astro­no­mie echt frus­trie­rend sein. 🙁 Ich leg­te mich also am Diens­tag­abend auf die Lau­er, weil der Wet­ter­be­richt aus­nahms­wei­se mal eine Bes­se­rung von der sonst so dich­ten Wol­ken­sup­pe ver­spro­chen hat­te. Es soll­te abends auf­kla­ren. Und so war es anfangs auch, als sich gegen 18.00 Uhr nur noch…

Wei­ter­le­sen

Der Sternhimmel im Monat März 2009

Beob­ach­tungs­zeit 15. März 2009, 22:00 Uhr MEZ Im Nor­den Der Gro­ße Wagen (Teil des Stern­bilds Gro­ßer Bär) hat zu unse­rer Stan­dard­be­ob­ach­tungs­zeit schon fast den Zenit erreicht und prangt hoch über unse­ren Köp­fen. Die hin­te­ren Kas­ten­ster­ne fünf­mal ver­län­gert, zei­gen auf den Polar­stern, der den nörd­li­chen Him­mels­pol mar­kiert und senk­recht nach unten ver­län­gert, exakt den Nord­punkt anzeigt. Der Kas­ten des Klei­nen Bären steht jetzt auf 3 Uhr Posi­ti­on. Dar­un­ter befin­det sich das Stern­bild des Dra­chen, der jetzt lang­sam mit dem…

Wei­ter­le­sen

Komet Lulin – endlich

Mur­phy wur­de ges­tern für eini­ge Minu­ten über­lis­tet, denn nach Tagen schlech­ten Wet­ters, konn­te ich den Kome­ten end­lich erwi­schen. Am Frei­tag gegen 20:45 Uhr, ent­deck­te ich ihn durch schma­le Wol­ken­lü­cken, als er sich unter­halb von Regu­lus befand. Weil ich mit mei­nem Bres­ser 10x50 Fern­glas direkt von Lüb­ben aus beob­ach­te­te, die Stra­ßen­la­ter­nen neben­an ziem­lich gestört haben und auch mei­ne Augen noch nicht dun­kel­ad­ap­tiert waren, nahm ich zunächst nur eine ziem­lich gro­ße, dif­fu­se und leicht ova­le Koma wahr. Zwei Minu­ten später…

Wei­ter­le­sen

Komet Lulins beste Sichtbarkeit

Komet C/2007 N3 Lulin wird am 24. Febru­ar 2009 mit 0,41 AE oder 62 Mil­lio­nen km in Erd­nä­he kom­men und an die­sem Tag auch die maxi­ma­le Hel­lig­keit errei­chen. Gleich­zei­tig steht er um Mit­ter­nacht im Süden, direkt der Son­ne gegen­über in Oppo­si­ti­on – an der Gren­ze zu den Stern­bil­dern Jung­frau und Löwe. Am 25. Febru­ar ist Neu­mond und somit wer­den die Tage um den 24. her­um die bes­ten sein, um den Kome­ten zu beob­ach­ten. Bleibt nur zu hof­fen, dass…

Wei­ter­le­sen

Tageslichtbolide über Texas

Nun gibt es ein wei­te­res spek­ta­ku­lä­res Video eines Boli­den. Dies­mal über dem süd­li­chen Texas, USA. Das Video wur­de von einem Kame­ra­mann des Nach­rich­ten­sen­dern News 8 aus Aus­tin, wäh­rend einer Sport­ver­an­stal­tung am letz­ten Sonn­tag Vor­mit­tag gegen 11.00 Uhr Orts­zeit, auf­ge­nom­men. Es zeigt den recht spek­ta­ku­lä­ren, rela­tiv klei­nen und sich schnell bewe­gen­den Feu­er­ball am Tag­him­mel! Ers­te Spe­ku­la­tio­nen, dass es sich hier­bei um Trüm­mer­tei­le der bei­den am 10. Febru­ar über dem nörd­li­chen Sibi­ri­en kol­li­dier­ten Satel­li­ten han­deln könn­te, sind natür­lich völliger…

Wei­ter­le­sen

2009 BD81 der nächste Apophis?

Nun wur­de ein wei­te­rer poten­ti­ell gefähr­li­cher Aste­ro­id (Poten­zi­al Harz­ard­hous Aste­ro­id) am 31. Janu­ar 2009 von Astro­no­men des Astro­no­mic­al Rese­arch Insti­tu­te ent­deckt. Die­ser trägt die Bezeich­nung 2009 BD81 und ist mit einem Durch­mes­ser von 314 Metern sogar noch etwas grö­ßer als (99942) Apophis. Am 27. Febru­ar 2009 soll der Him­mels­kör­per, der zur Klas­se der Apol­­lo-Aste­ro­i­den gehört, in nur 18facher Mond­ent­fer­nung an der Erde vor­bei­zie­hen. Wei­te­re Berech­nun­gen der Bahn erga­ben, dass der Aste­ro­id unse­rem Hei­mat­pla­ne­ten am 4. März 2042 bis…

Wei­ter­le­sen

Der Sternhimmel im Monat Februar 2009

Beob­ach­tungs­zeit 15. Febru­ar 2009, 22:00 Uhr MEZ Im Nor­den Der Gro­ße Wagen (Teil des Stern­bilds Gro­ßer Bär) steigt im Lau­fe der Nacht immer höher und befin­det sich im NO hoch am Him­mel. Die hin­te­ren Kas­ten­ster­ne fünf­mal ver­län­gert zei­gen auf den Polar­stern, der annä­hernd den nörd­li­chen Him­mels­pol mar­kiert. Der Wagen­kas­ten des Klei­nen Bären steht jetzt genau auf 4 Uhr Posi­ti­on. Der Dra­che hat sei­ne tiefs­te Stel­lung über dem Nord­ho­ri­zont längst über­schrit­ten und schlän­gelt sich rechts um den Klei­nen Wagen…

Wei­ter­le­sen