Komet C/2012 S1 (ISON) – Ein Großer Komet für das Jahr 2013?

Das Jahr 2013 könn­te für Kome­ten­be­ob­ach­ter ein span­nen­des Jahr wer­den denn neben C/2011 L4 Pan­starrs, der im Früh­jahr 2013 mit blo­ßem Auge auch von Deutsch­land aus sicht­bar wer­den wird, ist ein neu­er Komet in Anmarsch, der aber nicht zur so genann­ten Grup­pe der Kreutz-Kome­­ten gehört. Die­se Son­nen­strei­fer kom­men bei ihrem Peri­hel­durch­gang unse­rem Zen­tral­ge­stirn sehr nahe und kön­nen mit­un­ter eine beacht­li­che Hel­lig­keit ent­wi­ckeln und als auf­fäl­li­ges Objekt am Him­mel ste­hen. Ein gutes Bei­spiel aus der letz­ten Zeit ist…

Wei­ter­le­sen

Weihnachtskomet begeistert Beobachter auf der Südhalbkugel

Ein Komet begeis­tert zur Zeit Beob­ach­ter auf der Süd­halb­ku­gel: Der am 27. Novem­ber 2011 vom Aus­tra­li­er Ter­ry Lovejoy ent­deck­te Komet C/2011 W3 Lovejoy kam am 16. Dezem­ber 2011 der Son­ne bis auf 140.000 Kilo­me­ter nahe und hat die­se dich­te Annä­he­rung sogar über­lebt. Er gehört zur so genann­ten Kreutz-Grup­­pe, die eine Unter­grup­pe der Son­nen­krat­zer (engl. Sungra­zer) dar­stellt. Die Kreutz-Grup­­pe sind Kome­ten, die wäh­rend ihres Peri­hels unse­rem Zen­tral­ge­stirn sehr nahe kom­men und ver­mut­lich Frag­men­te eines sehr viel grö­ße­ren Kometen…

Wei­ter­le­sen

Komet Garradd und post HTT Spechteleien

Kaum zu glau­ben, dass ich nicht ein­mal in die­sem Jahr an mei­nen ange­stamm­ten Platz in Radens­dorf beob­ach­tet habe. Mit­un­ter fehl­te mir ein­fach die Zeit, mei­nem Hob­by nach­zu­ge­hen. Oft lag es aber auch schlicht und ergrei­fend am Wet­ter. Also nutz­te ich das gute Wet­ter am letz­ten Tag im Sep­tem­ber und fuhr mit mei­nem 8 Zoll Dob­son raus zum Beob­ach­ten. Lei­der soll­te es – eigent­lich typisch für den Herbst – eine sehr feuch­te Nacht wer­den. Schon auf der Fahrt…

Wei­ter­le­sen

Weltuntergang verschoben: Komet C/2010 X1 Elenin in Auflösung

Wie schon seit Wochen von Kome­ten­be­ob­ach­tern befürch­tet, wird Komet C/2010 X1 Ele­nin sein Peri­hel wohl nicht über­le­ben. Das bedeu­tet auch, dass wir kei­nen hel­len Kome­ten von rund 5 Magnitu­den Hel­lig­keit im Okto­ber am Nacht­him­mel zu Gesicht bekom­men wer­den! Zur­zeit hält sich der Komet, mit gerin­ger Elon­ga­ti­on zur Son­ne, am Süd­him­mel auf. Er soll­te Anfang Okto­ber aber­mals in unse­ren Brei­ten sicht­bar wer­den und nach­ein­an­der die Stern­bil­der Löwe, Krebs, Zwil­lin­ge und Stier durch­lau­fen. Nun wird Ele­nin, trotz sei­ner bevorstehenden…

Wei­ter­le­sen

Komet C/2009 P1 Garradd – Heller Komet für ein ganzes Jahr

Der Komet C/2009 P1 Garr­add wird am 23. Dezem­ber 2011 sei­nen son­nen­nächs­ten Punkt sei­ner Bahn durch­lau­fen und Mit­te Febru­ar 2012 wahr­schein­lich die 6. Grö­ßen­klas­se errei­chen. Dadurch wird es sehr ein­fach, ihn in Fern­glä­sern und klei­nen Tele­sko­pen zu beob­ach­ten. Von Juni 2011 bis Juni 2012 ist er an unse­rem Nacht­him­mel sicht­bar und wird sehr gro­ße Höhen über dem Hori­zont erreichen.

Wei­ter­le­sen

Neue Nahaufnahmen von Tempel 1

Die NASA Raum­son­de Star­­dust-NExT ist in der Nacht vom 14. auf den 15. Febru­ar 2011 mit über 10 km/s am Kome­ten 9P/Tempel 1 vor­bei­ge­flo­gen und hat 75 neue Bil­der vom Kome­ten­kern auf­ge­nom­men. Die dich­tes­te Annä­he­rung erfolg­te am 15. Febru­ar um 5:37 Uhr MEZ, mit einem Abstand von gera­de ein­mal 178 Kilo­me­tern. Star­­dust-NExT ist aber nicht die ers­te Raum­son­de, die den Kome­ten besuch­te. Im Som­mer 2005 flog schon Deep Impact an Tem­pel 1 vor­bei und hat bei dieser…

Wei­ter­le­sen

Astronomische Jahresvorschau 2011

Moonrise © Bernd Boscolo / aboutpixel.de

Neu­es Jahr neu­es Glück, mit einem klei­nen Aus­blick auf beson­de­re astro­no­mi­sche Ereig­nis­se. Bleibt nur zu hof­fen, dass 2011 wet­ter­tech­nisch ein bes­se­res Jahr für uns Hob­by­as­tro­no­men wird und ich deut­lich mehr Gel­gen­heit habe, zu beob­ach­ten. In den ein­zel­nen Monats­bei­trä­gen zum aktu­el­len Stern­him­mel und vor allem hier wird der Mond- und Pla­ne­ten­lauf wie immer etwas aus­führ­li­cher behan­delt. So, und nun zu mei­ner „klei­nen astro­no­mi­schen Jahresvorschau“… 🙂 

Wei­ter­le­sen

Schneegestöber auf Hartley 2

Am 4. Novem­ber 2010 flog die US-Raum­­son­­de Deep Impact auf ihrer EPO­XI-Mis­­si­on am Kome­ten 103P/Hartley 2 vor­bei und hat­te fas­zi­nie­ren­de Auf­nah­men des Kome­ten­kerns zur Erde gesandt. Mitt­ler­wei­le lie­gen auch die ers­ten hoch­auf­ge­lös­ten Bil­der die­ses Zusam­men­tref­fens vor. Sie zei­gen den Kome­ten­kern, eini­ge akti­ve Jets und hel­le­re Par­ti­kel in unmit­tel­ba­rer Nähe des Kome­ten­kerns. Hier­bei han­delt es sich wahr­schein­lich um golf- bis fuß­ball­gro­ße sehr locke­re Klum­pen aus Was­­ser­eis-Teil­chen. Sie ent­ste­hen, wenn Was­ser­eis im inne­ren des Kome­ten­kerns sich in Was­ser­dampf verwandelt…

Wei­ter­le­sen

Hartley 2 und EPOXI: Die ersten Bilder des Vorbeiflugs

Die NASA Raum­son­de Deep Impact ist im Rah­men ihrer EPO­XI-Mis­­si­on erfolg­reich am Kome­ten 103P/Hartley 2 vor­bei­ge­flo­gen und hat fas­zi­nie­ren­de Bil­der zur Erde über­tra­gen. Die ers­ten ver­öf­fent­lich­ten Fotos zei­gen den leicht läng­li­chen und 2,2 Kilo­me­ter gro­ßen, sehr akti­ven Kome­ten­kern sowie zahl­rei­che Jets aus Gas und Staub – auch an Stel­len, die man nicht ver­mu­tet hat. Hart­leys Kern besitzt annä­hernd die Form einer Han­tel und weist damit gro­ße Ähn­lich­kei­ten mit dem Kome­ten 19P/Borelly und dem erd­bahn­kreu­zen­den Aste­ro­iden (25143) Itokawa…

Wei­ter­le­sen

Neuer Komet C/2010 V1 Ikeya-Murakami

Im Zeit­al­ter der auto­ma­ti­schen Him­mels­durch­mus­te­run­gen sind visu­el­le Kome­ten­ent­de­ckung von Ama­teur­as­tro­no­men immer sel­te­ner gewor­den. Nun lese ich aber gera­de im Astro­­treff-Forum und auf Winnie’s Kome­ten­sei­te, dass die bei­den Japa­ner Kao­ru Ikeya und Shi­ge­ki Mura­ka­mi unab­hän­gig von­ein­an­der einen neu­en Kome­ten der 7. bis 8. Grö­ßen­klas­se im Stern­bild Jung­frau ent­deckt haben – unweit des Ring­pla­ne­ten Saturn. Gleich­zei­tig ist das erst die zwei­te visu­el­le Ent­de­ckung eines Schweif­sterns in die­sem Jahr und gleich­zei­tig Ikey­as 7. Kome­ten­ent­de­ckung. Er war Mit­ent­de­cker des Kome­ten 156­­P/I­­keya-Zhang…

Wei­ter­le­sen