Dawn erreicht den Asteroiden Vesta

Am 5. August 2011 wird der Haupt­­gür­­­tel-Aste­ro­id (4) Ves­ta in eine güns­ti­ge Oppo­si­ti­on zur Son­ne kom­men und durch sei­ne Erd­nä­he sogar für das blo­ße Auge sicht­bar wer­den. Noch viel näher kam vor kur­zem aller­dings die NASA-Raum­­son­­de Dawn dem Aste­ro­iden, als die­se in der Nacht vom 15. auf den 16. Juli 2011, nach einer 4 Jah­re dau­ern­den und mehr als 2,8 Mil­li­ar­den Kilo­me­tern lan­gen Rei­se, in eine vor­läu­fi­ge Umlauf­bahn um den 530 Kilo­me­ter gro­ßen Him­mels­kör­per ein­schwenk­te. Schon vorher…

Wei­ter­le­sen

(4) Vesta – Anfang August 2011 günstig in Opposition

(4) Ves­ta wird zu ihrer Oppo­si­ti­on Anfang August die­sen Jah­res so hell, dass wir den Aste­ro­iden sogar mit blo­ßem Auge beob­ach­ten kön­nen. Lei­der zieht der Pla­ne­to­id die Oppo­si­ti­ons­schlei­fe im Stern­bild Stein­bock, so dass sie nicht sehr hoch über dem Hori­zont stei­gen wird. So ist ein dunk­ler Land­him­mel mit gerin­gem Hori­zont­dunst not­wen­dig, um Ves­ta als schwa­chen Licht­punkt auf­zu­spü­ren. Auch wenn man nicht mit einem dunk­len Him­mel geseg­net ist, wird der Him­mels­kör­per zumin­dest in jedem klei­ne­ren Fern­glas ein auffälliges…

Wei­ter­le­sen

Der Sternhimmel im Monat Juli 2011

Der Lauf des Mon­des Am 1. Juli ist Neu­mond. Im süd­li­chen Indi­schen Oze­an, in der Nähe der Ant­ark­tis, ereig­net sich eine par­ti­el­le Son­nen­fins­ter­nis, wobei nur ca. 3% der Son­nen­schei­be bedeckt wird. Nach Neu­mond kön­nen wir auf­grund der fla­chen Eklip­tik am Abend­him­mel erst am 4. Juli ver­su­chen, die 3,5 Tage alte Mond­si­chel tief im Wes­ten zu beob­ach­ten. Am 7. Juli fin­den wir den zuneh­men­den Mond 8,5 Grad süd­lich von Saturn im Stern­bild Jung­frau. Am Abend dar­auf steht der Halbmond…

Wei­ter­le­sen

Das Blog-Teleskop #78 steht heute im Clear Sky-Blog

In den letz­ten 14 Tagen gab es wie­der viel Neu­es aus der astro­no­mi­schen Blog-Sphä­­­re zu berich­ten. Des­halb steht die heu­ti­ge Aus­ga­be des Blog-Tele­­skop mit der Num­mer 78 im Clear Sky-Blog von Ste­fan Gott­hold. Haupt­schwer­punk­te sind natür­lich die Mond­fins­ter­nis vom 15. Juni – die meist von Wol­ken getrübt wur­de – und Neu­ig­kei­ten aus der Erfor­schung unse­res Son­nen­sys­tems. Also klickt rein, es lohnt sich wie­der… Wer selbst mal ein Blog-Tele­­skop betreu­en möch­te, kann sich ger­ne an die Blog­ger von…

Wei­ter­le­sen

Mondfinsternis hinter Wolken

Mur­phy hat wie so oft mal wie­der tri­um­phiert. Nach Wochen nahe­zu opti­ma­len Wet­ters, zeig­te sich die tota­le Mond­fins­ter­nis am 15. Juni 2011 größ­ten­teils hin­ter Wol­ken. Ähn­lich wie mir, ging es sicher­lich vie­len Stern­freun­den, die mal einen Blick auf den ver­fins­ter­ten Mond erha­schen woll­ten. Und obwohl mir kein Foto gelang, konn­te ich das Him­mels­schau­spiel wenigs­tens eini­ge Minu­ten lang zwi­schen den weni­gen Wol­ken­lü­cken ver­fol­gen. Zumin­dest war es im Hin­blick auf die Mond­fins­ter­nis vom 21. Dezem­ber 2010 und der partiellen…

Wei­ter­le­sen

Komet C/2009 P1 Garradd – Heller Komet für ein ganzes Jahr

Der Komet C/2009 P1 Garr­add wird am 23. Dezem­ber 2011 sei­nen son­nen­nächs­ten Punkt sei­ner Bahn durch­lau­fen und Mit­te Febru­ar 2012 wahr­schein­lich die 6. Grö­ßen­klas­se errei­chen. Dadurch wird es sehr ein­fach, ihn in Fern­glä­sern und klei­nen Tele­sko­pen zu beob­ach­ten. Von Juni 2011 bis Juni 2012 ist er an unse­rem Nacht­him­mel sicht­bar und wird sehr gro­ße Höhen über dem Hori­zont erreichen.

Wei­ter­le­sen

Das Blog-Teleskop #77 steht heute beim Quantenmechaniker

Und wie­der sind 14 Tage vor­bei und es ist Zeit, den Blick auf die deutsch­spra­chi­ge astro­no­mi­sche Blo­g­­ger-Welt zu rich­ten. Zu die­sem Zweck steht die heu­ti­ge Aus­ga­be des Blog-Tele­s­kops in Joa­chim Schulz Blog „Der Quan­ten­me­cha­ni­ker“. Joa­chim, vom Beruf Expe­ri­men­tal­phy­si­ker, nimmt uns in der heu­ti­gen Aus­ga­be mit auf die Rei­se, die auf der Erde beginnt und in den wei­ten des Kos­mos endet. Die nächs­te Aus­ga­be des Blog-Tele­s­kops gibt es dann wie­der am 26. Juni 2011. Dann ist es in Stefans…

Wei­ter­le­sen

Meine neue Canon EOS 600D

Seit Sams­tag bin nun ich stol­zer Besit­zer einer Canon EOS 600D DSLR und konn­te das Teil schon aus­gie­big tes­ten. Begeis­tert bin ich von der her­vor­ra­gen­den Bild­qua­li­tät. Die Stei­ge­rung gegen­über der 1000D ist augen­schein­lich. Auch scheint das neue EF‑S 18–55mm 1:3,5–5,6 IS II Kit-Obje­k­­tiv etwas schär­fer abzu­bil­den als mein altes. Die Canon EOS 1000D, die mir über zwei Jah­re gute Diens­te geleis­tet hat, wird erst mal ein­ge­mot­tet. Irgend­wann wer­de ich sie für die Astro­fo­to­gra­fie modi­fi­zie­ren las­sen, um sie…

Wei­ter­le­sen

Die totale Mondfinsternis am 15. Juni 2011

Auf­merk­sa­me Beob­ach­ter kön­nen am Abend des 15. Juni 2011 den Voll­mond ver­fins­tert über dem Süd­ost­ho­ri­zont auf­ge­hen sehen. Eine tota­le Mond­fins­ter­nis fin­det statt, die mit 101 Minu­ten Tota­li­tät auch zu den längs­ten Mond­fins­ter­nis­sen über­haupt gehört. Der Juni-Vol­l­­­mond durch­läuft den Kern­schat­ten der Erde nahe­zu zen­tral, so dass die Fins­ter­nis, je nach atmo­sphä­ri­schen Bedin­gun­gen, ent­spre­chend dun­kel aus­fällt. Aller­dings ist nur die zwei­te Hälf­te der Fins­ter­nis vom deut­schen Sprach­raum aus zu sehen. Auf­grund der nied­ri­gen Stel­lung der Eklip­tik, fin­det die­se auch nur…

Wei­ter­le­sen

Der Sternhimmel im Monat Juni 2011

Der Lauf des Mon­des Neu­mond ist am 1. Juni. Im hohen Nor­den Skan­di­na­vi­ens und über dem Nord­meer ereig­net sich an die­sem Tag eine par­ti­el­le Son­nen­fins­ter­nis, die von Mit­tel­eu­ro­pa aus aber nicht zu sehen ist. Zwei Aben­de spä­ter kön­nen wir die jun­ge Mond­si­chel tief im Wes­ten am Abend­him­mel beob­ach­ten. Anschlie­ßend wan­dert der zuneh­men­de Mond wei­ter durch die Stern­bil­der Zwil­lin­ge und Krebs und befin­det sich am 7. Juni nur 6 Grad süd­lich von Regu­lus im Löwen. Am 10. Juni bildet…

Wei­ter­le­sen