WKA Update

Heu­te bin ich nach mei­ner Nacht­schicht einen klei­nen Umweg über Radens­dorf gefah­ren um zu schau­en, wie weit die Jungs mit dem Auf­bau der Wind­kraft­an­la­gen sind: Drei von den Din­gern ste­hen und das Mate­ri­al für zwei wei­te­re Anla­gen wur­de gelie­fert. Die Wind­rä­der erkennt man schon eini­ge Kilo­me­ter vor dem Orts­ein­gang von Bie­bers­dorf, wenn man auf der Bun­des­stra­ße 87 in Rich­tung Lüb­ben unter­wegs ist. Weil ich lei­der kei­ne bessere…

Wei­ter­le­sen

Windräder zum Zweiten…

Wie mir Ron heu­te mit­teil­te, wur­de heu­te der ers­te Mast auf­ge­rich­tet. Wenn man sich jetzt mal vor Augen führt, wie lang ein Flü­gel die­ses Wind­ra­des ist, hat man eine klei­ne Vor­stel­lung wie groß die­se Wind­kraft­an­la­ge am Ende sein wird. Der Flü­gel ist von der Län­ge her gut 7 bis 8 Mal so lang wie sein VW Pas­sat. Heu­te fah­re ich noch mal zum Beob­ach­ten raus und…

Wei­ter­le­sen

Keine UFOs – Himmelslaterne!

In den letz­ten Mona­ten sind über Deutsch­lands Him­mel mas­sen­haft chi­ne­si­sche Him­mels­la­ter­nen sicht­bar, jeden­falls wen man Berich­te in eini­gen Foren ver­folgt. Oft wer­den die­se aus Reis­pa­pier bestehen­de Him­mels­la­ter­nen – auch Flam­mea, Kong-Ming Later­ne, Sky­bal­lon oder Minia­tur­heiß­luft­bal­lon (MHB) genannt, zu Par­tys und Hoch­zei­ten auf­ge­las­sen. Sie erschei­nen dann dem erstaun­ten Betrach­ter als sich bewe­gen­de, ziem­lich hel­le und röt­lich leuch­ten­den Punk­te am Himmel.

Wei­ter­le­sen

Nach dem Besuch der IFA 2008

War­um nennt man die IFA nicht in Mek­ka der Flach­bild­schir­me um? Die­se Art von Over­kill war für mich schon etwas zu viel des Guten,  wenn selbst die Schil­der mit den tech­ni­schen Beschrei­bun­gen zur Spe­zi­es LCD gehö­ren. Am Sony-Stand konn­te man den ers­ten klei­nen und super­schar­fen OLED Fern­se­her bewun­dern. Außer­dem ließt man dort Bücher, Zei­tun­gen und Zeit­schrif­ten mit­tels e‑Pa­­per-PDA. Des­halb ist es auch kein Wun­der, dass Sony…

Wei­ter­le­sen

IFA 2008

Am 29. August 2008 öff­nen sich die Tore des Mes­se­zen­trums am Ber­li­ner Funk­turm für die Inter­na­tio­na­le Funk­aus­stel­lung (IFA). Als wich­tigs­te Fach­mes­se für Unter­hal­tungs­elek­tro­nik ist sie auch ein Aus­hang für neue Inno­va­tio­nen und zukunfts­wei­sen­de Tech­no­lo­gien. Seit 1995 besu­che ich die Mes­se regel­mä­ßig und jetzt am kom­men­den Sams­tag nun schon zum neun­ten Mal. Sicher gibt es wie­der eine Men­ge Wer­be­ge­schen­ke abzu­stau­ben… 😀 Öff­nungs­zei­ten: 29. August bis 3. Sep­tem­ber 2008…

Wei­ter­le­sen